Krankengymnastik Berlin Tiergarten - Myofasciale Triggerpunkttherapie

Myofasciale Triggerpunkttherapie

Myofasciale Triggerpunkttherapie geht von der Erkenntnis aus, dass ein beträchtlicher Teil der häufig unspezifischen Schmerzen am Bewegungsapparat in der Muskulatur entsteht.

Ausgelöst durch traumatische Überdehnung oder eine chronische Belastung von Muskelanteilen entstehen, durch eine Funktionsstörung des Bindegliedes zwischen Nervenendigung und Muskulatur, der so genannten motorischen Endplatte, extrem empfindliche Zonen.

Diese lokalen Schmerzpunkte, die so genannten myofaszialen Triggerpunkte, sind in einem Hartspannstrang der Skelettmuskulatur meist zu ertasten. Ihre mechanische Reizung führt oft zu einem Übertragungsschmerz in entfernten Körperregionen.

 
','
',$content); ?>